Erfolgsbilanz für Schwabsbergs Kegler

Über mangelndes Interesse kann sich der Kegelclub Schwabsberg nicht beklagen. Vor vollem Haus präsentierten Reinhard Prickler (1. Vorsitzender) und sein Team anlässlich der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag eine erneut beeindruckende Bilanz. Besonders erfreulich ist der Zuwachs an Mitglieder, der nun einen Stand von 207 Mitgliedern darunter 49 Jugendlichen aufweist. Unter den Gästen auch Bürgermeister Christoph Konle. Schriftführerin Beate Mück streifte in ihrer „Rückblende“ nicht nur die wesentlichen Eckdaten im Vereinsjahr sondern förderte dabei auch bereits Vergessenes wieder zutage. Obwohl Vereinskassierer Christoph Sedlatschek seine Ausführungen knapp und sachbezogen hielt und dabei äußerst anschaulich präsentierte wurde deutlich, dass es für ihn in dem zurückliegenden „belegreichen“ Jahr reichlich zu tun gegeben hatte. Überaus erfreulich: trotz steigender Ausgaben schloss die Kasse mit einem Einnahmenüberschuss. Von den beiden Kassenprüfern, für die Hans Merz sprach, wurde ihm eine vorbildhafte und absolut stimmige Kassenführung bescheinigt. Eugen Fallenbüchel, als Verantwortlicher für den Bundesligaspielbetrieb, berichtete über ein sportlich erfolgreiches Jahr. Durchweg erfreuliches war auch von Sportwart Florian Buchstab zu hören. Alle drei Mannschaften waren nie in Abstiegsnot und konnten mit hervorragenden Plätzen die Saison beenden. Auch brachte er seine Freude zum Ausdruck, dass trotz manchen Ausfällen kein Spiel abgesagt werden musste. Dafür bedankte er sich bei den Spielern, die ihm im Notfall eingesprungen waren. Frauensportwartin Steffi Mayer berichtete von einer stark verjüngten Mannschaft, die aufgrund ihrer Auswärtsschwäche nicht um den Titel mitspielen konnte, sich dennoch einen Platz im gesicherten Mittelfeld der Tabelle erspielte. Das gemischte Team des KC Schwabsberg schloss mit einen guten 3. Platz erfolgreich die Spielrunde ab.

Beeindruckend der Vortrag von Martin Kuhn. Dem rührigen Jugendwart gelang das Kunststück, innerhalb weniger Jahre die größte Jugendabteilung innerhalb Baden-Württembergs aufzubauen. Eine Investition die bereits reichlich Früchte trägt, wie zahlreiche Meistertitel auf Bezirks- und Landesebene nachhaltig belegen. Reinhard Prickler dankte seinen Vorstandskollegen, Abteilungsleitern, Ausschussmitgliedern und allen vielfältig für den Verein tätigen guten Geistern für ihr großes ehrenamtliches Engagement für den KC Schwabsberg. Bürgermeister Konle zeigte sich beeindruckt, nicht nur von den sportlichen Leistungen, seines „Dorfvereins“, dem er auch über das keglerische Engagement hinaus eine wichtige Scharnierfunktion innerhalb der Gemeinde bestätigte. Die von ihm beantragte Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig durch die Versammlung. Gleich eine ganze Reihe von erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern aus dem Aktiven- und Jugendbereich konnten für Platzierungen bei den Bezirks-, Württembergischen und Deutschen Meisterschaften geehrt werden. Clubmeister der Spielzeit 2018/19 wurde Reiner Buschow bei den Männern und Line Pfisterer bei den Frauen. Bei der Jugend: Pia Meier und Jannik Riedelsheimer U 10, Maike Pollak und Linus Maier U 14, Carolin Hutter und Kevin Dimmler U 18. Für 150 Spiele im Trikot des Kegelclubs Schwabsberg wurde Lukas Prickler geehrt. Bei den anstehenden Wahlen wurden der 1. Vorsitzende Reinhard Prickler, Kassierer Christoph Sedlatschek, Herrensportwart BuLi Eugen Fallenbüchel, Frauensportwart Steffi Mayer,  Jugendsportwart Martin Kuhn, Bahnwart Lukas Prickler sowie Aktivenvertreter Sybille Pfisterer und Martin Hutter im Amt bestätigt. In einem kurzen Abriss deutete Reinhard Prickler an, dass in den nächsten Jahren erhebliche Investitionen im technischen Bereich mit einem Volumen von rund 50.000,- Euro auf den Verein zukommen.


01 Jun 2019;
12:00AM
DKBC Pokal Final Four
01 Jun 2019;
12:00AM
DKBC Pokal Final Four