Deutlicher 1:7 Auswärtserfolg beim Aufsteiger in der Oberpfalz

IMG 3909 2

Bernd Klein sorgte im Match gegen den ASV Neumarkt mit hervorragenden 642 (385-257-2) Kegeln frühzeitig für die notwendige Klarheit.

 

Schwabsbergs Aufwärtstrend hält weiter an. Der Erstligist von der Ostalb kam beim Aufsteiger aus der Oberpfalz zu einem eindeutigen 1 : 7 Auswärtserfolg. Bei den Gastgebern konnte lediglich der Ex-Schwabsberger Jens Weinmann mit einer famosen Leistung überzeugen. Ganz offensichtlich war der Druck für die Oberpfälzer in der Partie zu groß. Die Mannschaft steht nach der Niederlage mit 4 : 22 Punkten am Tabellenende und damit im Abstiegsstrudel. Weil man ein sehr anspruchsvolles Restprogramm zu absolvieren hat, war Neumarkt gegen die Kegler von der Ostalb zum Siegen verdammt, wollte man sich zumindest noch eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt erhalten. Aus dem Vorhaben der Oberpfälzer wurde nichts, weil man leistungsmäßig einen gebrauchten Tag erwischt hatte und nicht so richtig auf Touren kommen wollte. Die Ostwürttemberger zeigten auf fremder Platte erneut eine ansprechende Partie und dominierten die Begegnung beinahe nach Belieben. Das eindeutige Ergebnis spiegelt sich sowohl in den Gesamtkegeln: 3337 : 3645 und der Anzahl der gewonnenen Sätze 4,5 : 19,5 wieder. Emotionaler Höhepunkt der Partie war sicherlich das Match zwischen Jens Weinmann und Timo Hehl, in dem sich der Neumarkter, bei Satzgleichstand, mit hervorragenden 637 : 610 Kegeln erfolgreich durchsetzen konnte. Den Tagesbestwert erzielte der Schwabsberger Bernd Klein mit überragenden 642 Kegeln. Das erste Spieldrittel endete nahezu ausgeglichen. Auf Neumarkter Seite setzte sich Jens Weinmann gegen Timo Hehl durch, während Schwabsbergs Reiner Buschow mit 3,5 : 0,5 Satzpunkten (574 : 542 Kegel) gegen Sven Neuner die Oberhand behielt. Das Mitteldrittel der Partie war eine eindeutige Angelegenheit für die Gäste. Dietmar Brosi machte sein Spiel mit sehr ordentlichen 599 : 525 Kegeln (3 : 1 Satzpunkte) gegen Johannes Lauckner und Bernd Klein setzte sich mit dem Partiebestwert von 642 (140-164-152-186) Kegeln und 4 : 0 Gewinnsätzen gegen Stephan Drexler und Daniel Süss (552 Kegel) durch. Das Schlussdrittel entwickelte sich zu einer identischen Blaupause des Mitteldrittels. Die Schwabsberger Schlusspaarung mit Damir Cekovic und Manuel Lallinger holte sich vom Start weg die absolute Lufthoheit gegen Daniel Beier (510 Kegel) und Dominik Danzl (571 Kegel). Damir Cekovic erarbeitete sich mit ausgezeichneten 618 Kegeln vier Gewinnsätze. Manuel Lallinger der ansprechende 602 Kegel auflegte musste gegen Dominik Danzel zwar einen Satzverlust hinnehmen, brachte seinen Mannschaftspunkt zum 7 : 1 Auswärtserfolg aber ebenso sicher nach Hause.

Das Schwabsberger Mannschaftsergebnis mit 3645 Kegeln zählt zu den Besten die in dieser Spielzeit in Neumarkt erzielt wurden. Nur der SKC Staffelstein und Victoria Bamberg gelangen bislang mehr Zähler. 

Endstand:  1 : 7 Gesamtpunkte bei 3337 : 3645 Kegeln für den KC Schwabsberg.

Stimmen zum Spiel – Bernd Klein:

„Ich hatte mir für die Begegnung einiges vorgenommen, nachdem es für mich bislang nicht immer nach Wunsch gelaufen ist. Um so erfreulicher ist natürlich meine heutige Leistung. Insgesamt hat uns in die Karten gespielt, dass Neumarkt gehemmt agierte. Da haben wir prompt zugegriffen.“


23 Feb 2019;
10:30AM - 02:00PM
Herren II - Oberliga Nordwürttemberg
23 Feb 2019;
12:30PM - 04:00PM
Gemischt - Bezirksklasse C Süd Ostalb Hohenlohe
23 Feb 2019;
01:00PM - 04:30PM
Herren IV - Bezirksklasse A Ostalb Hohenlohe
23 Feb 2019;
02:00PM - 05:30PM
Herren I - 1. Bundesliga 120 Wurf
23 Feb 2019;
04:00PM - 07:30PM
Herren III - 1. Bezirksliga Ostalb Hohenlohe
24 Feb 2019;
01:00PM - 04:30PM
Frauen - Verbandsliga Württemberg