Schwabsberg trifft in einer vorgezogenen Partie auf SKC Victoria Bamberg

IMG 3963 2

Schwabsbergs Kegler wissen, dass sie eng zusammenstehen müssen, wenn sie am kommenden Wochenende gegen die Victoria in Bamberg antreten.

 

Am kommenden Samstag geben sich die beiden Kegel-Erstligisten von der Ostalb ein Stelldichein in der Oberfrankenmetropole Bamberg. Im Eintracht Sportpark in der Armeestraße treffen ab 13.00 Uhr, in der zweiten Runde der Champions League, die Frauen der Victoria und des KC Schrezheim aufeinander. Ab 16.00 Uhr kommt es dann zu der vorgezogenen Bundesligabegegnung (15. Spieltag) zwischen dem SKC Victoria Bamberg und dem KC Schwabsberg. Eine Konstellation die sich in der Bundesliga so noch nie ergeben hat, weil die Männer grundsätzlich samstags und die Frauen sonntags ihre Spiele austragen. Weil Bambergs Topspieler Florian Fritzmann wegen eines internationalen Einsatzes am 9. Februar verhindert ist, wurde die Begegnung kurzerhand vorverlegt. Wegen des Champions League-Wochenendes hätte die Bundesliga an diesem Wochenende eigentlich spielfrei.

So trifft man sich nun aber zum Verfolgerduell. Erst am vergangenen Wochenende haben die Schwaben die Oberfranken mit einem 7 : 1 Erfolg in Neumarkt in der Tabelle überflügelt. Die hatten ihre Begegnung in Staffelstein mit dem ebenselben Ergebnis verloren. Eines haben beide Teams aber gemeinsam. Beide hätte man eigentlich in der Tabelle etwas weiter vorne erwartet. So aber tummelt sich neben Staffelstein und Zerbst derzeit mit Raindorf eine Mannschaft auf dem Treppchen, die dort wohl kaum einer erwartet hatte. Und das mit einem sehr ordentlichen Punktepolster. Schwabsberg ist, nach einem klassischen Fehlstart, gerade wieder dabei die verlorene Reputation wieder gutzumachen. Aus den Oberfranken indes wird man in dieser Saison nicht so richtig schlau. Auswärts wie auf heimischem Geläuf hat man ein ausgeglichenes Punkteverhältnis. Wirklich erstaunlich dabei sind die Punktverluste zuhause gegen Breitengüßbach, Staffelstein und Raindorf sowie das Remis gegen den Tabellenvorletzten Zwickau. Gespannt darf man sein, mit welcher Mannschaft sich die Oberfranken am Wochenende präsentieren werden. In den vergangenen Wochen wurde wiederholt das Fehlen wichtiger Leistungsträger registriert. Die Begegnungen zwischen Schwabsberg und Bamberg hatten schon immer einen sehr besonderen Charakter. Beide Teams verstehen sich blendend untereinander. Verstehen es aber auch bestens das, soweit es um die Anzahl der zu Fall gebrachten Kegel geht, auszublenden. Da wird sauberer Kegelsport geboten, auch wenn das in der Vergangenheit mitunter dazu geführt hat, dass Meisterehren oder ein Platz auf dem Treppchen unversehens hintenan gestellt werden mussten. Gram ist man sich dennoch nicht. Packende Auseinandersetzungen haben sich beide Teams in den vergangenen Jahren zur Genüge geliefert. Darauf sollte man sich auch am Samstag einstellen. Im Hinspiel in Schwabsberg hatten die Ostwürttemberger die Nase vorn, nachdem man zuletzt zwei Mal in Folge den Kürzeren gezogen hatte. Dass ein 7 : 1 so eng sein kann weiß nur der, der das Hinspiel hautnah mitverfolgt hat. Alles in allem hing Schwabsbergs Erfolg an 20 Kegeln. Die waren letztlich entscheidend, dass in sage und schreibe vier Duellen, nach einem sensationell anmutenden Matchverlauf, die Punkte auf der Ostalb blieben. Ein Umstand der die Leistung der Ostwürttemberger keinesfalls schmälert, denn die war wirklich erstklassig. Ebenso wie die der Bamberger, die in der laufenden Saison bislang noch von keiner anderen Gästemannschaft überboten werden konnte.                  

 

Das Mannschaftsaufgebot

Dietmar Brosi, Reiner Buschow, Damir Cekovic, Ronny Endraß, Timo Hehl, Bernd Klein, Manuel Lallinger, Melvin Rohn.

 

Stimmen zum Spiel – Kapitän Reiner Buschow:

„Bamberg gegen Schwabsberg das ist ein Duell mit sehr viel Würze im Spiel. Ein Match auf das man sich immer wieder freut. Auch oder weil dabei stets eine wichtige sportliche Messlatte übersprungen werden muss.“


23 Feb 2019;
10:30AM - 02:00PM
Herren II - Oberliga Nordwürttemberg
23 Feb 2019;
12:30PM - 04:00PM
Gemischt - Bezirksklasse C Süd Ostalb Hohenlohe
23 Feb 2019;
01:00PM - 04:30PM
Herren IV - Bezirksklasse A Ostalb Hohenlohe
23 Feb 2019;
02:00PM - 05:30PM
Herren I - 1. Bundesliga 120 Wurf
23 Feb 2019;
04:00PM - 07:30PM
Herren III - 1. Bezirksliga Ostalb Hohenlohe
24 Feb 2019;
01:00PM - 04:30PM
Frauen - Verbandsliga Württemberg