Zwei Kegel reichten Schwabsberg beim Duell der Champions-League Teilnehmer zum Sieg (3649:3651)

Raindorf1

Die Freude war rießig nach dem überraschendem Auswärtserfolg beim SKK Raindorf.

 

Wiederum ein Spiel auf Messers Schneide absolvierten die Ostälbler in der Oberpfalz. Nach einem 2:0 Rückstand konnte in der Mittelpaarung wieder ausgeglichen werden. Einem Krimi gleich war dann das Spiel im 3. Durchgang in dem Schwabsberg als glücklicher Gewinner von den Bahnen ging. Als Außenseiter überraschten die Mannen um Kapitän Drexler den klaren Favoriten mit einer tollen Auswärtsleistung und konnten damit den 7. Tabellenplatz festigen. Für die Raindorfer war dies eine bittere Niederlage, die so nicht eingeplant war und die Erwartungen auf einen Platz im vorderen Drittel vorerst zunichte macht. Für Schwabsberg war es eine geglückte Generalprobe für das anstehende CL-Spiel bei KK Neumarkt in Italien am kommenden Samstag um 13:00 Uhr. Mit einer veränderten Aufstellung zuhause überraschten die Raindorfer die Schwabsberger, die dadurch gezwungen waren, ihren Plan zu überdenken und ebenfalls eine Veränderung vorzunehmen, das sich letztendlich positiv auswirkte. Am Start hatten es Schlosser und Drexler mit Schmid und Schreiner zu tun. Schlosser konnte zwar den mit einer Weltklasseleistung von 661 Kegeln aufwarteten Schmid nicht aufhalten, aber mit seinem besten Auswärtsergebnis (613) den Rückstand in Grenzen halten. Mit einer schlechten Startbahn hatte Drexler zu kämpfen, konnte jedoch im weiteren Verlauf das Spiel gegen Schreiner ausgeglichen gestalten und verlor nur knapp den für ihn wichtigen 4. Satz (600:590). Ein Auftakt im Sinne der Gastgeber mit 2:0 Mannschaftspunkten und 1261:1203 Kegeln. In der Mittelpaarung trafen Brachtel und Arnold auf die Raindorfer Kotal und Lallinger. Mit einer 175er Bahn eröffnete Brachtel sein Spiel und gewann klar mit 4:0 SP gegen den tschechischen U23 Nationalspieler Kotal (647:596). Sein Partner Arnold zeigte aufsteigende Form, spielte ausgeglichen gegen den Ex-Schwabsberger Lallinger und hatte am Ende mit 2 Kegeln Vorsprung den 2. Mannschaftspunkt für seine Mannschaft erspielt (602:600). Bei einem Spielstand von 2:2 MP und 2457:2452 Kegeln war wieder alles offen. Raab und Grötsch bei den Hausherren gegen die Rainauer Beier und Zürn waren die Heroen der Schlußpaarungen, die für die Entscheidung des Spieles sorgen mussten. Ein auf hohem Niveau gestaltetes Duell lieferten sich Raab und Beier, das der Raindorfer mit einer Serie von Handneunern im letzten Räumen knapp bei Satzgleichheit und 639:632 Kegel für sich entscheiden konnte. Das zweite Duell nicht weniger spannend brachte die Entscheidung für Schwabsberg, da sich Zürn nervenstark 3 Gewinnsätze holte und die entscheidenden Kegel gegen Grötsch erspielte (567:553). Ein Spiel nach dem Geschmack der Zuschauer, die bis zur letzten Kugel auf die Entscheidung warten mussten. Ein mit sich nicht zufriedener Kapitän Drexler war voller Stolz auf seine Mannschaft, die den ersten Auswärtssieg in der Liga mit hervorragenden 3651 Kegeln als Team erkämpft hat. Nach dem Remis zuhause war dies ein sehr wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt und als Vorbereitung für das anstehende Champions-League-Spiel am Samstag bei KK Neumarkt in Südtirol, resümierte ein überglücklicher Vorstand Prickler.


14 Dez 2019;
10:30AM - 02:00PM
Herren II - Oberliga Nordwürttemberg
14 Dez 2019;
01:30PM - 08:00PM
Gemischt - Bezirksklasse C Süd Ostalb Hohenlohe
14 Dez 2019;
02:00PM - 06:00PM
Herren I - 1. Bundesliga 120 Wurf
14 Dez 2019;
04:00PM - 07:30PM
Herren III - 1. Bezirksliga Ostalb Hohenlohe
15 Dez 2019;
09:00AM - 12:30PM
Herren IV - Bezirksklasse A Ostalb Hohenlohe
15 Dez 2019;
01:00PM - 04:30PM
Frauen - Verbandsliga Württemberg