Schwabsberg will sich beim Vizemeister schon einmal auf das Champions
League Finalrundenturnier einstimmen.

IMG 0210

Schwabsbergs Kegler wollen den letzten Spieltag in Bamberg dazu nutzen, um sich intensiv
auf das Champions League-Finale am Osterwochenende vorzubereiten.

 

Die Würfel, zumindest was die Abstiegsfrage in der die Saison 2017/18 der 1. Kegler-Bundesliga anbelangt, sind noch nicht endgültig gefallen. Eine Entscheidung, die der 18. und letzte Spieltag am kommenden Wochenende bringen wird. Man darf gespannt sein, welche der beiden Mannschaften, Amberg oder Kipfenberg, sich am Ende in Fortunas Gunst sonnen darf. Der erste Absteiger steht mit Aufwärts Donauperle Straubing bereits fest. Die Niederbayern haben zu Saisonbeginn ihre Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückgezogen. Nach vorne wird es keine Veränderungen mehr geben. Zerbst steht als Meister zwar bereits fest. Dennoch blickt die Liga mit Interesse nach Raindorf, wo die Sachsen-Anhaltiner beim frechen Aufsteiger antreten müssen. Gleich serienweise haben die Chambtalkegler mit Staffelstein, Schwabsberg und Bamberg die etablierten Platzhirsche eingeseift und im Stehen rasiert. Die Oberpfälzer aus dem Landkreis Cham haben sich mit starken Heimleistungen einen hervorragenden vierten Tabellenplatz erkegelt und zählen unstrittig zu den ganz positiven Überraschungen dieser Spielzeit. Der Meisterschaftsdritte, SKC Staffelstein, hat am Wochenende zwar spielfrei, dennoch werden die Oberfranken mit einem Auge nach Bamberg schielen, ob dort nicht ein kleines Wunder geschieht und ihnen Schwabsberg im Schlussspurt möglicherweise doch noch den Weg zur Vizemeisterschaft freiräumt. Ein Gedanke, für den sich die Victorianer wohl kaum so richtig erwärmen lassen. In der vergangenen Saison hat Bamberg mit einem Last-Minute-Sieg in Schwabsberg überraschend Staffelstein aufs Treppchen gehieft. Ob das auch umgekehrt herum funktioniert, daran darf man seine berechtigten Zweifel haben, auch wenn die Begegnungen zwischen den samstäglichen Kontrahenten stets ein knappes Ende fanden. Großes Entgegenkommen erwartet man von Seiten der Ostwürttemberger nicht. Für die ist die Meisterschaft gelaufen. Nach vorne und hinten geht in der Liga nichts mehr. Vorrangige Zielsetzung von KC-Trainer Eugen Fallenbüchel ist es, vor dem Champions League Finalrundenturnier, das auf der Anlage der Victoria ausgetragen wird, ausgiebig das Terrain zu sondieren und sich gründlich mit den Eigenheiten der Bahn vertraut zu machen. Eigentlich eine perfekte Vorbereitung, um am Osterwochenende gegen die scheinbar übermächtig Konkurrenz eine ordentliche Figur zu machen. Das Hinspiel auf der Ostalb konnten die Bamberger, die im KC-Kegelcenter einen wirklich brillanten Tag erwischten, mit 6 : 2  (3728 : 3672 Kegel) für sich entscheiden. Überragende Akteure auf Bamberger Seite waren Nicolae Lupu (645 Kegel), Florian Fritzmann (666 Kegel), Christian Wilke (652 Kegel) und Dominik Kunze (633 Kegel). Eine Leistung die man auf der Ostalb neidlos anerkennen musste und gegen die auch kein Kräutlein gewachsen war. Insgesamt hat Bamberg eine überragende Saison gespielt. Selbst geadelt haben sich die Oberfranken am vergangenen Wochenende mit einer weltklassereifen Leistung beim 5,5 : 2,5 Auswärtserfolg (3916 : 3793 Kegel – 16 : 8 Satzpunkte) in der Höhle des Löwen, beim bis dato ungeschlagenen alten und neuen deutschen Meister in Zerbst. Mit 692 Kegeln erzielte der Bamberger Dominik Kunze den Partiebestwert.

Stimmen zum Spiel – Ronald Endraß:

„Hinter uns liegt eine beinharte Saison, mit Tiefs in der Liga aber sensationellen Spielen auf internationalem Parket. Angesichts der Aufgabe die noch ansteht, kommt uns das diese letzte Begegnung in Bamberg absolut zu pass. Ein Gegner von internationalem Format und das auf der Turnieranlage. Eine bessere Vorbereitung kann man sich eigentlich nicht wünschen.“


29 Sep 2018;
10:30AM - 02:00PM
Herren II - Oberliga Nordwürttemberg
29 Sep 2018;
02:00PM - 05:30PM
Herren I - 1. Bundesliga 120 Wurf
29 Sep 2018;
04:00PM - 07:30PM
Herren III - 1. Bezirksliga Ostalb Hohenlohe
30 Sep 2018;
09:00AM - 12:30PM
Herren IV - Bezirksklasse A Ostalb Hohenlohe
30 Sep 2018;
12:30PM - 04:00PM
Frauen - Verbandsliga Württemberg